Vita Petra Trübe ...

Mein Name ist Petra Trübe, ich bin 1956 in Wiesbaden geboren und habe lange Jahre als Fremdsprachenkorrespondentin, Wirtschaftsdolmetscherin, Auftragssachbearbeiterin sowie Assistentin der Geschäftsleitung in der freien Wirtschaft gearbeitet, bevor ich begonnen habe, mein Leben stärker nach inhaltlichen Werten auszurichten und endlich die „Schuldfrage“ in meinem Leben zu beleuchten, die mich seit Kindesbeinen wie der „Teufel“ verfolgte und quälte.

1996 begann ich eine Umschulung zur Entspannungslehrerin, Psychologischen Beraterin/Coach und legte 2010 den staatlichen Abschluss zur Heilpraktikerin für Psychotherapie vor dem Gesundheitsamt in Wiesbaden ab. Seitdem leite ich eine eigene, freiberufliche Psychotherapiepraxis, vormals in Wiesbaden, seit 2016 in Eisenach.

Bei der Beleuchtung und Klärung der „Schuldfrage“, die meine persönlichen/privaten und auch beruflichen Beziehungen immer wieder stark belastete und zu schmerzhaften Trennungen führte, fand ich im Gedankengut des spirituell-geistigen Lehrwerks „Ein Kurs in Wundern“, das ich 1996 kennen lernte und meinem Leben die entscheidende inhaltliche Denk-Wendung gab, nicht nur theoretisch, sondern auch ganz praktisch im Alltag anwendbar bis heute eine liebevolle, freundliche Unterstützung.